Politik der Körperteile

Und wieder mal ein aufregendes Wochenende mit taz.de! Ein unverwechselbar authentisches, dynamisches Lebensgefühl ergreift mich gleich beim Morgenkaffee nach dem gewöhnlichen Aufklappen des Laptops, als mir eine freundliche Welle von weltbewegend relevanten Informationen entgegenströmt, verlockend dunkelrot umrandet durch das einzig wahre Nachrichtenportal. Alles, was ein anständiger Mensch unbedingt zu wissen braucht. Weiterlesen

Was wirklich fehlt…

Die taz hat eine regelmäßige Rubrik mit dem Namen “was fehlt”, in der ganz kleine Mitteilungen mal humorvoll, mal ernst auf Dinge und Ereignisse hinweisen, die es sonst gar nicht in die taz geschafft hätten. Doch leider werden dabei einige Ereignisse trotzdem vergessen. Weiterlesen

Gut gemeint ist halb verloren

Am 12. April wurde auf Seite 13 der taz ein Projekt vorgestellt, bei dem es darum geht, Musikern, die aufgrund ihrer Situation als Flüchtlinge sonst nicht musizieren können, dies zu ermöglichen.

Ein wirklich tolles Projekt, das auf jedenfall Anerkennung verdient. (wer mehr dazu wissen will  findet das Projekt unter: http://1000bruecken.de/) Weiterlesen

Ganz banale taz

Es ist wirklich schwer zu entscheiden, was Qualitätsjournalismus ist und was nicht. Schließlich können Fakten für den/die eineN LeserIn interessant sein, für andere jedoch nicht. Für mache ist z.B. Sport alles, für andere nichts. Trotzdem gibt es einige Dinge, die sicher weitgehend unbestritten als Qualitätsjournalismus gelten. Dabei ist hier kein Wert auf Vollständigkeit gegeben, sondern nur einige Punkte, die ich für Qualitätsjournalismus halte, herausgegriffen. Weiterlesen